Reiseprogramm nach Vorschrift

Samstag, 19. Januar 2013 | Hue
Sightseeing stand an diesem Tag auf dem Programm. Nachdem sonnigen gestrigen Tag entlud sich bei der Besichtigung der Thien Mu Pagode (der Himmelsgöttin geweiht und eines der meistverehrtesten Heiligtümer Vietnams) ein gewaltiger Wolkenbruch, welcher in einen nieseligen Regenschauer überging, der den restlichen Tag über anhielt. Die Mönche und Novizen gewährten uns Unterschlupf, bis das Gröbste vorbei war. "Slippery when wet" war von da an unser Tagesmotto, man kennt mich ja inzwischen. Wir unternahmen eine Bootsfahrt auf dem Perfume-River und besuchten den farbigen Dong Ba Markt. Danach gings weiter zur Zitadelle und der verbotenen Kaiserstadt im Stadtzentrum von Hue. Schnell merkten wir, dass wir mit Thanh zwar einen netten und auch kompetenten Guide hatten, der aber keinen Millimeter vom Reiseprogramm abwich. Auch sein Englisch war gut aber man musste sich sehr konzentrieren, um alles zu verstehen. Unsere Aufgabe bestand also darin, ihm klarzumachen, dass wir nach drei Wochen Nordtour so spontan und flexibel waren, das Programm auch mal abzuändern. Doch Thanh erwies sich als harte Nuss und wollte vorerst nichts davon wissen. Das Mittagessen verleibten wir uns dann in einem schönen Restaurant ein, das zwar durchaus Charme hatte aber viel zu westlich orientiert war. Allgemein war alles deutlich europäischer beeinflusst als im Norden, wo es sehr ursprünglich gewesen war. Für uns eine grosse Umstellung. Anschliessend gings zum Khai Dinh Palast mit Grabstätte und weiter zum Tu Duc Grabmal, zwei sehr unterschiedliche aber jedes auf seine Art eindrückliche Mausoleen.

Wolkenbruch bei der Thien Mu Pagaode.
 
 
Buntes Treiben auf dem Dong Ba Markt.
 
Einer der Eingänge in die verbotene Stadt (Kaiserstadt innerhalb der Zitadelle),
welche nach dem Vorbild von Peking gebaut wurde (allerdings bedeutend kleiner).

Koi-Teich im Innern der Zitadelle.
 
Mosaik-Mauer, die einen Teil der Bibliothek ziert.
 
Militär-Mandarine begleiten den Weg zum Tu Duc Mausoleum.

Tu Duc Mausoleum
 
Deckenmalerei im Khai Dinh Palast.
 
Warum können Hunde nicht warten, bis der Beton trocken ist?

Kommentare:

  1. Für einmal habe ich nicht zu motzen ;-)
    Sondern erfreue mich an den tollen Bildern!

    AntwortenLöschen
  2. Schöne Fotos aus Vietnam, auch die schwarzweissen gefallen mir besonderst.
    Grüsse.

    AntwortenLöschen